Baden, Steh-Paddeln, Wandern, Fischen in den Freiburger Voralpen:

Schwarzsee FR


©Fribourg-Region_Jan-Geerk
©Fribourg-Region_Jan-Geerk

Die schroffen Kalkberge der Freiburger Voralpen spiegeln sich in diesem anmutigen, 1,4 Kilometer langen und 500 Meter breiten See, der je nach Licht dunkel bis türkis erscheinen kann. Eine Besonderheit des Schwarzsees (1046 m ü. M.) ist sein schwefelhaltiges Wasser, dem eine heilende Wirkung zugesprochen wird. Im gleichnamigen Ort am Nordende des Sees befindet sich ein frei zugängliches Strandbad. 500 Meter südlich liegt der natürliche Badestrand „Staldenmotta“. Steh-Paddles können im Sportgeschäft Side Cut bei der Gypsera gemietet werden, Pedalos in der Hostellerie am Schwarzsee. Letztere überzeugt mit gut zubereiteter Schweizer Küche und 50 angenehmen Zimmern. Wem es eher nach authentisch rustikalen Genüssen und Meringues mit Vollrahm zumute ist, wandert am anderen Seeende einen Kilometer zur Alphütte „Hubel Rippa“ hinauf. Um den See führt ein einstündiger, flacher Rundweg. 

 

Mit der Sesselbahn ab dem Ort Schwarzsee gelangt man bequem auf die Riggisalp (1500 m), wo ein kinderwagentauglicher, dreiviertelstündiger Panoramarundweg (mit Lehrpfad zum Thema erneuerbare Energien) und eine Erfrischung im Bärghuus Riggisalp locken. Wer will, kann mit dem Monster-Trotti zurück zum Ausgangspunkt hinunter rollen. Rund um den Schwyberg und die Hohmattli mit dem Schwarzsee im Mittelpunkt kommen Mountainbiker auf Touren, und auf der Kaiseregg bietet die Sommer-Rodelbahn ein rasantes Erlebnis.

 



 Weekendtipps Partner