Camping-Paradies im Zürichsee:

Insel Lützelau bei Rapperswil SZ


©Insel Lützelau
©Insel Lützelau

Reif für die Insel, aber nur ein, zwei Tage Zeit? Dann liegt die Lützelau im Zürichsee nah. Grössere Menschenmengen, wie sie an warmen Sommertagen auf der benachbarten und dreimal grösseren Ufenau aufkreuzen, sind nicht zu befürchten. Dies ist der fehlenden öffentlichen Anbindung zu verdanken – die Lützelau kann nur per privatem Motorboot, Segelschiff, Pedalo, Ruderboot oder Wassertaxi erreicht werden. Für Gäste des Inselrestaurants fährt zudem der „Lütz-Shuttle“ von der Rapperswiler Schifflände aus zu fixen Zeiten. Zum Baden lädt ein kleiner Strand ein. Campingfreunde bringen das eigene Zelt mit und übernachten auf der Insel; ohne frühzeitige Reservation geht jedoch wegen den wenigen Plätzen nichts. Auch gibt es für die Camper weder Strom noch Kühlmöglichkeiten und abgesehen vom Inselrestaurant keinen Schlechtwetterunterstand. Der Luxus in diesem Naturreservat besteht darin, beim gleichmässigen Plätschern der Wellen am Seeufer einzuschlafen – und mit dem Vogelgezwitscher am frühen Morgen aufzuwachen. Am Ende des Inselaufenthalts kehrt man schaukelnd und zufrieden mit dem Boot zurück in die Zivilisation.

 



 Weekendtipps Partner