Weekendtipps Partner

 



Authentisches Bauerndorf im dünn besiedelten Hügel- und Berggebiet des Napfs:

Menzberg LU


©Landgasthof Hotel Menzberg
©Landgasthof Hotel Menzberg

Das friedliche 600-Seelen-Dorf im Napfgebiet florierte im mittleren 19. Jahrhundert als Molken- und Luftkurort, doch seit einigen Jahrzehnten gibt hier die Landwirtschaft den Ton an. Naturliebhaber wandern oder biken auf den Napf (1406 m). Dies ist auf drei verschiedenen Routen möglich (zwischen fünf und sechs Wanderstunden retour). Der höchste Gipfel des Mittellandes bietet einen grandiosen Rundumblick. Zur Einkehr auf dem Gipfel steht das sehr einfache, nicht unbedingt empfehlenswerte Berghotel Napf bereit. Umso erfreulicher ist das Zurückkommen in den Landgasthof Hotel Menzberg, der sich harmonisch in die Gegend einfügt und neben dem weiten Panorama mit heimeligen Zimmern, währschaft-guter Küche und familiärer Gastlichkeit erfreut.

 



Die Rigi im Rücken, der Pilatus zur Rechten und der Bürgenstock direkt gegenüber:

Weggis LU


©istockphoto
©istockphoto

Weggis lässt sich am besten bei einem gemütlichen, rund 40-minütigen Spaziergang vom Ortszentrum (Schiffanlegestelle) bis zur Halbinsel Hertenstein erfahren. Stets nahe am Wasser ist der Ausblick auf den Vierwaldstättersee und die Innerschweizer Alpen herrlich. Die 4400-Einwohner-Gemeinde ist auch Ausgangspunkt diverser Ausflüge, in erster Linie natürlich auf den Hausberg Rigi – leicht erreichbar mit der Luftseilbahn bis Rigi-Kaltbad und von dort mit der Zahnradbahn nach Rigi-Kulm –, doch ist im Sommer auch eine (Rund-)Fahrt auf einem der historischen Raddampfer ein schönes Erlebnis. Nach Luzern sind es übrigens 40 Minuten auf dem Seeweg. Übernachtungstipp: Für Dreisterne-Komfort direkt am Seeufer das Hotel Central, für Viersterne-Wellness das Hotel Alexander & Gerbi. Zum Essen ist das mediterrane Restaurant Riva ein sicherer Hafen.