Alpiner Charme und familiäre Geborgenheit zuhinterst im Schanfigg:

Arosa GR


©Arosa Tourismus
©Arosa Tourismus

Von den Bündner Orten am Talschluss geht oft ein ganz besonderer Reiz aus. So auch von Arosa, das mit seinen vielen Flachdachhäusern und ehemaligen Sanatorien zwar nicht durch architektonische Schönheit glänzt, aber dennoch Charme und familiäre Geborgenheit ausstrahlt. Von der Walserkultur dieser einstigen Walsergemeinde ist kaum mehr etwas zu sehen, dafür stehen zwischen (fast) allen Gebäuden Tannen, Lärchen und Föhren, und in wenigen Schritten kann man in die Natur eintauchen. Auffallend schön ist das 1545 erbaute „Eggahuus“, welches das Schanfigger Heimatmuseum beherbergt, sowie das von weitem sichtbare Bergkirchlein mit dem holzverschalten Turm von 1492 – das Jahr der Entdeckung Amerikas... Eine ganze Palette von Restaurants, Berghütten und Hotels – darunter der Güterschuppen beim Bahnhof, der Alpenblick im unteren Teil der Hörnli-Skipiste und das Hotel Valsana – sind ganz von heute. 

 



Weekendtipps Partner