Logenplatz über der Bündner Herrschaft:

Jenins GR


©istockphoto
©istockphoto

Die 850-Seelen-Gemeinde liegt inmitten von Wein- und Obstbergen und ist bis heute von der Landwirtschaft geprägt. Eine konsequente Ortsplanung, die in den frühen 1960er-Jahren begann, hat Jenins vor Ferienhaussiedlungen, wie sie so manches einst malerische Bündner Dorf verschandeln, weitgehend bewahrt. Die Gegend kurbelt die Lust zum Wandern und Velofahren an: Die drei hellblau-weiss beschilderten Wege durch die Reben von Maienfeld/Fläsch (10 km), Malans/Jenins (10 km) und Trimmis/Zizers (4 km) lassen sich verbinden. Die aussichtsreiche Terrasse der Weinstube Alter Torkel in Jenins und die cool gestaltete neue Taverna Vinothek „Stall 247“ in Maienfeld sind die stimmigsten Plätze zur anschliessenden Einkehr.

 



Weekendtipps Partner