Alpiner Rückzugsort zwischen dem Silsersee und dem Silvaplanersee:

Sils im Engadin GR


Das schöne Engadinerdorf mit den beiden Ortsteilen Sils Maria und Sils Baselgia entwickelte sich im vorletzten Jahrhundert als die charmante, unaufgeregte Alternative vom nahen St. Moritz. Sils hat nur 750 ständige Einwohner, in der Hochsaison allerdings mit Hotel- und Ferienwohnungsgästen bis zu sechs Mal so viel. Hier geht es nicht um das Sehen und Gesehenwerden, sondern vielmehr darum, Ruhe und Raum für das eigene Ich zu finden – und nach wenigen Schritten in weitgehend unberührter Natur zu sein. Hotelliebhaber haben die Qual der Wahl zwischen dem klassischen, über dem Dorf thronenden Waldhaus Sils, dem kleinen Hotel Privata direkt am Dorfplatz und dem wohnlich-eleganten Parkhotel Margna. Letzteres lockt mit zwei behaglichen Restaurants: der Stüva von 1817 (Bündner Küche) und der italienisch bekochten Enoteca Murütsch. Für Kulturinteressierte lohnt ein Besuch im Nietzsche-Haus und in der Biblioteca Engiadinaisa.

 



Weekendtipps Partner