Versteckt gelegenes Schmuckstück der Region Yverdon-les-Bains:

Romainmôtier VD


Die älteste und grösste romanische Stiftskirche der Schweiz wurde im 10. Jahrhundert von den Benediktinermönchen aus Cluny erbaut. Das einst dazugehörige Kloster wurde während der Reformation zerstört, doch ist das versteckt in einer Talmulde des waadtländischen Juras gelegene Dorf Romainmôtier mit seinen schmalen Gässchen bis heute das Schmuckstück der Region Yverdon-les-Bains. Am Rand des immer noch beeindruckenden Klosterhofs erfreut das prachtvolle Haus des Priors mit einladendem Teesalon. Direkt ans historische, jedoch vor einigen Jahren dauerhaft geschlossene Hotelgebäude „Au Lieutnant Baillival“ angebaut ist das liebevoll geführte B&B Maison Junod mit sechs Gästezimmern. In der Stiftskirche finden regelmässig übers ganze Jahr klassische Konzerte statt: die Concerts de Romainmôtier, meist mit Orgel- und Chormusik.

 



Weekendtipps Partner