Wie aus einem Prinzessinentraum:

Hotel-Restaurant Schloss Schadau, Thun BE


©Alpamare
©Alpamare

Das vieltürmige Schloss Schadau, Mitte des 19. Jahrhunderts als Sommerresidenz in einem eigenwilligen historisierenden Stilmix aus gotischem Tudor und französischer Renaissance erbaut, liegt bei der Aaremündung am Thunerseeufer und blickt auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Generationen von Einheimischen haben hier geheiratet, Familienfeste gefeiert oder romantische Abendessen genossen. Nach zweijähriger Umbauzeit eröffnete das Schloss im Juni 2019 als Hotelbetrieb mit Restaurant seine Türen. Jedes der neun nostalgischen Zimmer ist ein Unikat und erzählt auf seine Weise vom adligen Leben vergangener Zeiten. Für einen Spaziergang vor dem Schlafengehen oder bei Sonnenaufgang hat man den öffentlichen Park fast für sich allein. Dieser wurde im englischen Landschaftsstil angelegt, mit weiten Wiesenflächen und prachtvollen Bäumen. Ein Gehölzlehrpfad gibt Auskunft über Bärenfellschwingel, Federborstengras und 126 weitere Pflanzenarten. Übrigens: Mitten im Park lässt sich das «Thun Panorama» entdecken – mit 38 Metern Länge ist es das älteste erhaltene Rundbild der Welt.

 



  Weekendtipps Partner