Auf den Spuren der Bündner Erfolgsgeschichte:

Besuch der „Valser Wasserwelt“, Vals GR


©Alpamare
©Alpamare

Rund drei Jahre ist das Mineralwasser durch das Bergmassiv unterwegs, bis es der St. Petersquelle entspringt. Doch lange bevor man Valser in Flaschen abfüllte, wurde darin gebadet. Seit 1960 – nach der Schliessung des alten Kurbades – begann dann die Erfolgsgeschichte des besonders kalziumreichen Wassers, und obschon der Betrieb seit 2002 zum Coca-Cola-Konzern gehört, zählt Valser noch immer zu den urschweizerischen Markenartikeln. Im Besucherzentrum am Dorfeingang taucht man symbolisch in das Element Wasser ein und wird mit überraschenden Aspekten des lebenswichtigen Quells konfrontiert. Auch wird bildhaft erklärt, warum Mineralwasser kein gewöhnliches Wasser ist. Jeweils mittwochs um 10 Uhr finden öffentliche Führungen statt, bei der man einen Einblick in die PET-Abfüllungsanlage erhält. Den Besuch der „Valser Wasserwelt“ kann man gleich mit einem Wellnesstag in der benachbarten 7132 Therme Vals verbinden.

 



  Weekendtipps Partner