Mit leichtem Tritt durch den Frühling:

E-Bike-Tour rund um den Neuenburgersee


©Fribourg-Region, Pascal-Gertschen
©Fribourg-Region, Pascal-Gertschen

Der leise schnurrende Motor eines E-Bikes, das sich bei Rent a Bike am Bahnhof Neuenburg mieten lässt, ist wie ein zusätzlicher Muskel. Mit ihm ist die Umrundung des tiefblauen, über weite Strecken unverbauten Sees ohne grössere Anstrengung in sechs Stunden zu bewältigen. Nach einem Frühstück in einem Café der schönen Altstadt von Neuenburg startet die Tour in südwestlicher Richtung und durchquert zunächst die Weinbaugemeinden Auvernier, Cortaillod und Saint-Aubin. Nach zwei Velostunden ist das Städtchen Yverdon-les-Bains am untersten Ende des Sees erreicht. Ab hier wird die Natur entlang dem flachen Südostufer urtümlicher und von weitläufigen, geschützten Grünzonen flankiert – vom Sumpfgebiet Champ-Pittet über das Naturschutzgebiet Grande Cariçaie bis zum Chablais de Cudrefin an der Mündung der Broye. 

 

Für eine Rast ist Estavayer-le-Lac eine gute Zwischenetappe. Es gibt diverse sympathische Restaurants und rund um den Ort erstrecken sich einladende Uferzonen und Sandstrände. Tut einem bereits der Hintern weh, sodass man kaum mehr auf den E-Bike-Sattel sitzen und via Cudrefin nach Neuenburg weiterradeln mag, besteigt man in Estavayer das Kursschiff und lässt sich eine frische Brise um die Nase wehen (Abfahrt 16:05 Uhr, Ankunft in Neuenburg um 17:40 Uhr).

 



 Weekendtipps Partner