Der Duft des Südens auf der bekanntesten Schweizer Insel:

Giardino Botanico Isole di Brissago, Brissago TI


Ein Streifzug durch den Botanischen Garten auf der grösseren der beiden Brissago-Inseln im Lago Maggiore kommt einem wie ein Ausflug ins Paradies vor. Man stösst Schritt für Schritt auf Überraschungen: Hier die Blütenpracht der Rhododendren im Schatten mediterraner Bäume, dort die bizarren Luftwurzeln der Sumpfzypressen; fleischfressende Pflanzen am kleinen Lotosteich gesellen sich zu üppigen Daturabüschen und Savannengräsern. Ein sinnbetörendes Sammelsurium aus 1700 Pflanzenarten, dem man sich am besten möglichst früh am Morgen widmet, um den Touristenrummel zu umgehen. Wer die Insel ganz im Stillen erleben will, reist am frühen Abend an und reserviert eines der zehn Gästezimmer in der neoklassizistischen Villa Emden.

 



  Weekendtipps Partner